info@regiochance.de

RegioChance - Mitglieder stellen sich vor

Gaby Püchel

Warum bin ich bei RegioChance?
Diese unkomplizierte Runde hat mich gleich fasziniert. Harmonische Treffen gepaart mit Wissensvermittlung und einem tollen Netzwerk – das ist doch eine tolle Sache.

Gaby Püchel

Wohnen mit Ambiente

Gaby Püchel
Anton-Graff-Str. 14
01309 Dresden-Striesen

Mail: puechel@dresdenferienwohnung.de
Web: www.wohnen-mit-ambiente.de

 

Facebook | Xing

Gründungsjahr:

2001

Kurzvorstellung des Unternehmens:

Wir bieten Dresden-Gäste ein Zuhause auf Zeit.

Firmenporträt:

Seit 2001 sind wir leidenschaftliche Gastgeber und bieten im  Stadtteil Striesen Gästezimmer und Ferienwohnungen an. Die wunderschöne Jugendstilvilla aus dem Jahr 1903 liegt nur drei Minuten vom Fetscherplatz entfernt. Von dort fahren mehrere Straßenbahnlinien in die Innenstadt. In Bewertungen wird ganz besonders unser persönliches Engagement und unser einzigartiger Service betont. Dies ist uns eine Herzensangelegenheit geworden. ‚Wir sind ganz und gar begeistert von dem schönen Ambiente und der herzlichen Gastfreundschaft. Das Frühstück ist so, dass man sich am Abend vorher schon darauf freut …‘ Solche Worte von unseren Gästen bestätigen unsere Arbeit und ermutigen uns, diese etwas andere Art der Beherbergung weiter zu führen und zu optimieren. Am Anreisetag begrüßen wir unsere Gäste mit Kaffee oder Tee und geben soviele Informationen wie gewünscht werden. Auch während des Aufenthaltes ist immer ein Ansprechpartner vor Ort. Im Laufe der Jahre haben wir etliche Stammgäste gewinnen können. Spitzenreiter ist ein Ehepaar aus Hamburg mit 26 Aufenthalten gefolgt von Gästen aus Wien, diese waren bereits 25 Mal hier. Wir empfangen SängerInnen und Dirigenten die für eine Produktion an der Semperoper engagiert sind oder mit der Philharmonie arbeiten, Gäste die zu Fortbildungen nach Dresden kommen, Ärzte die an den Kliniken hospitieren, Gäste deren Familien hier in der Nachbarschfaft wohnen und natürlich auch Gäste, die wegen der tollen Stadt mit den unzähligen Möglichkeiten an Kunst und Kultur und dem wunderschönen Umland angereist kommen. So können wir sagen: wir lieben was wir tun.

Mein Lebensmotto:

Geht nicht – gibt es nicht.

Mein Ausgleich zur Arbeit:

Lesen, Kultur, Wandern in der Sächsischen Schweiz, Hundedame Daja und Kater Jimmy